Revolution oder Evolution?

Da ist sie wieder… Die zentrale Frage, welchen Weg man doch einschlagen soll, möchte man sich um die Zukunft der eigenen Marke bestmöglichst kümmern. Geht es um den radikalen Neuanfang und den harten Schnitt? Oder geht es eher um die sanften Schritte? Viele Unternehmen sind sich unsicher, welcher Weg der Richtige ist. Wir können keine Entscheidung für Ihre Marke treffen, aber wir können Ihnen Perspektiven und Impulse mit an die Hand geben, von denen wir wissen, dass sie funktionieren. Und genau diese Perspektiven möchten wir Ihnen für die nächsten Entscheidungen an die Hand geben.

 

Der mutige Weg – viva la revolution!

Schon die Toten Hosen aus Düsseldorf sangen darüber: die Revolution! Sie ist verlockend und beängstigend zugleich. Den mutigen gehört die Welt! Das mag richtig sein. Und ja, wir von Schmid+Kreative sind Fans von revolutionären Ansätzen. Schon in unserem letzten Artikel aus unserem Trend- und Markenmagazin haben wir darübergeschrieben: das Zufügen von Schmerz! Und tatsächlich gehen wir absichtlich die unbequemen Wege, weil sie uns zum Einen wachhalten und zum Anderen antreiben. Aber wir wissen auch, dass revolutionäre Ansätze Veränderung bedeuten. Und, Sie wissen es schon, verändern möchte sich keiner so recht. Wir stürzen uns also eher aus dem Flugzeug und überlegen während des Flugs. Das ist risikoreich, aber für uns so wertvoll wie mittlerweile überlebenswichtig. Wie gehen Sie also mit Revolutionen im Unternehmen um? Zumindest muss man sich davor überlegen, was man in welchem Zeitrahmen und mit welchem Tool bewegen möchte. Und es gibt immer ein „Warum“ dazu? Warum möchten oder warum müssen wir uns vielleicht sogar verändern? Und wer im Unternehmen kann den Weg nicht nur begleiten, sondern aktiv mitgestalten?

 

Step by Step – die Evolution in mehreren Schritten!

Ist es jetzt die Veränderung, die uns den Markenerfolg bringt oder ist es eher der sanfte Weg, den man Schritt für Schritt geht? Die Evolution klingt vermeintlich einfacher, beliebiger und erfolgsgarantierter. Und ja, sicherlich ist die Evolution der verträglichere Weg. Vor allem für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die man in die Aktivierung bringen möchte. Schließlich geht der Erfolg nur mit den Menschen im Unternehmen. Egal ob B2B oder B2C. Egal ob Dienstleister, Handwerker oder industrielle Firmen. Aber reicht dann auch der leichtere Weg, um die Zukunft aktiv zu gestalten und die Potenziale voll zu entfalten? Kann eine Evolution denn überhaupt das leisten, was ich mir für mein Unternehmen als Weiterentwicklung vorstelle? Ist Weiterentwicklung genug? Ganz klar, die evolutionären Schritte sind besser als gar keine Schritte. Und genau hier sind wir beim Erfolgsrezept: Das Machen und Tun ist besser als nichts zu tun. Man könnte also meinen, lieber Evolution statt Revolution?

Wir möchten Ihnen folgenden Impuls mit an die Hand geben. Nicht nur wir handeln nach diesem Schema, sondern auch viele Beispiele aus unseren Projekten zeigen, dass es funktioniert:

 

REVOLUTION als Ziel – EVOLUTION als Meilensteine.

Wieso auf einen der beiden Punkte verzichten, wenn der eine auf den anderen Punkt einzahlt? Denn, wie erreicht man die revolutionären Wunschzustände? Richtig, man geht sie an, Schritt für Schritt. Und dies soll nicht bedeuten, Chancen zu verpassen und unendlich viel Zeit zu verlieren, sondern eher die konsequente Verfolgung von Markenzielen, die man gemeinsam im Unternehmen mit vereinzelten Meilensteinen erreichen möchte.

Wir sind klare Fürsprecher für Revolution! Es geht um die Differenzierung am Markt. Es geht um neue Ideen, Ansätze und Tools für die Umsetzung und die Erreichung der gesteckten Ziele. Aber wir können nicht von jedem Menschen erwarten, den steinigen Weg mitzugehen. Aber wir können von Menschen erwarten, dass Sie im Unternehmen Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung mitgehen. So richtigen Stillstand will auch keiner!

Das Großdenken und Querdenken muss erlaubt sein. Nein, es muss sogar Bestandteil von Marken sein. Sich immer wieder selbst herauszufordern und seinen eigenen Weg zu gehen ist anstrengend. Aber es ist ein guter und erstrebenswerter Weg wie wir finden. Und ja, dafür kann es eigene Abteilungen oder Teams geben. Was man aber eben beim Großdenken nicht verpassen darf, ist die Machbarkeit davon. Wir sind also Fans von revolutionären Ansätzen, die man durch evolutionäre Schritte erreicht. Die perfekte Mischung aus Denken und Machen. Genau das empfehlen wir unseren Kunden: Visionen entwickeln, die Reise starten und einzelne Meilensteine setzen. Das macht nicht nur Sinn, sondern auch Spaß. Deshalb raten wir unseren Kunden nicht Revolution oder Evolution, sondern REEvolution. RE und E im Einklang. Behandelt wie Ping und Pong.

 

#beproud #machtsinn